Folgen Sie uns auf XING
Personal im Fokus

 
 

News

29.09.2016 12:00
So gehen Sie mit dem Urlaubsanspruch verstorbener Mitarbeiter richtig um
Ein kürzlich veröffentlichtes Urteil des Arbeitsgerichts (ArbG) Berlin stellt die bisherige Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts (BAG) auf den Kopf und spricht den Erben eine Urlaubsabgeltung für die noch verbliebenen Urlaubsansprüche des verstorbenen Mitarbeiters zu.
weiterlesen
29.09.2016 12:00
Das sollten Sie beachten, damit eine Abmahnung jeder rechtlichen Prüfung standhält
Verletzt ein Mitarbeiter seine arbeitsvertraglichen Pflichten, können Sie ihn abmahnen. Allerdings sollte Sie dieses Instrument erst bei massiven Verstößen anwenden.
weiterlesen
29.09.2016 00:00
Kündigungszugang: keine Pflicht, Briefkasten am Sonntag zu leeren
Immer wieder kommt es zum Streit zwischen Mitarbeitern und Arbeitgebern darüber, wann eine Kündigung als fristgemäß zugegangen gilt. Die Arbeitgeber behaupten, sie hätten die Kündigung fristgerecht in den Briefkasten geworfen, der Gekündigte hält entgegen, er habe die Kündigung zu spät erhalten, und deshalb sei der Termin für die Kündigungsfrist überschritten.
weiterlesen
29.09.2016 00:00
So reagieren Sie richtig, wenn Sie sich ungerechter Kritik ausgesetzt sehen
Keine Frage: Ungerechte Kritik tut weh. Neben der mangelnden Anerkennung Ihrer Leistung ist es vor allem die ungerechte Behandlung, der Sie sich plötzlich ausgesetzt sehen. Deshalb sollten Sie die Situation schnell aufklären. Wichtig ist dabei, sachlich zu bleiben und nicht emotional zu reagieren.
weiterlesen

Bleiben Sie mit unserem kostenlosen E-Mail-Newsletter Personal und Entgeltabrechnung ab sofort auf dem Laufenden.


Datenschutz-Hinweis
(Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen)

HR-SUPPORTER 2016: Die besten HR-Dienstleister im Blick

PERSONAL IM FOKUS und ServiceValue haben auf der Personal2016 Süd in Stuttgart zum zweiten Mal den Award „HR-SUPPORTER 2016“ verliehen.

Um den vielfältigen Markt der HR-Dienstleister transparenter zu machen, hat das Bonner Fachmagazin PERSONAL IM FOKUS am 11.5.2016 in Zusammenarbeit mit dem Analyse‐ und Beratungsunternehmen ServiceValue aus Köln zum zweiten Mal den HR‐SUPPORTER-AWARD 2016 verliehen. Ausgezeichnet wurden wieder die besten HR-Dienstleistungsunternehmen.

Sich Unterstützung bei externen Dienstleistern zu holen ist heutzutage keine Seltenheit mehr. Die individuellen Bedürfnisse der Unternehmen werden durchgeschulte Kompetenzen und Kernziele, die jeder einzelne Dienstleister zu seinem Leistungsspektrum zählt, abgedeckt und es tritt eine Entlastung für das Unternehmen ein. Der Trend, mit externen HR-Experten und -Dienstleistern zusammenzuarbeiten, wächst somit stetig. Bei all der Unterstützung darf eine Frage nicht außen vor bleiben: Woran erkenne ich die Professionalität und die Qualität eines externen Dienstleisters? Dieser Frage sind wir im Rahmen einer Umfrage nachgegangen und haben die Leserinnen und Leser über ihre Erfahrungen im Hinblick auf verschiedene Service- und Leistungsmerkmale befragt, beispielsweise Fachkompetenz, Eingehen auf Kundenbedürfnisse, Erreichbarkeit, Reaktionsgeschwindigkeit, Termintreue, Preis-Leistungs-Verhältnis, Umgang mit Reklamationen u.v.m.. So konnten wir die Gewinner des HR-SUPPORTERS 2016 festlegen und auszeichnen.

Und die diesjährigen Gewinner sind:

  • E-Learning – BFE Oldenburg, Haufe Gruppe
  • Gesundheitsmanagement – vitaliberty GmbH, B·A·D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH, Fürstenberg Institut
  • HR Outsourcing – Lohndirekt GmbH, ICS adminservice GmbH, fidelis HR GmbH
  • HR-Managementsysteme – BEGIS GmbH, Ingentis Softwareentwicklung GmbH, ESCRIBA
  • Lohn- und Gehaltssoftware – HS – Hamburger Software GmbH & Co. KG, Sage HR Solutions AG, DATEV eG
  • Personalberatung – djiiga GbR, Darwin Recruitment GmbH
  • Personaldienstleistungen – GARANT PERSONAL GmbH, I.K. Hofmann GmbH, Adecco
  • Weiterbildung und Training – DIALOGBILD GmbH, BEITRAINING – BEIGROUP GmbH


 

Advertorial
Erfolgreich wachsen mit qualifizierten Mitarbeitern

Blended Learning „Projektmanagement Intensiv“ bei THOST

Wer im Projektmanagement tätig ist, muss flexibel sein. Einsatzorte wechseln häufig, die Arbeitsbelastung ebenso. In diesem Umfeld Mitarbeiter zu qualifizieren, erfordert zeit- und ortsunabhängige Lösungen, auf deren Qualität man sich verlassen kann. Diese Lösungen liefert das von der THOST Projektmanagement GmbH genutzte Blended-Learning-Angebot der Haufe Akademie.

mehr Info



Das Magazin

PERSONAL IM FOKUS
Einblicke und Impulse für eine erfolgreiche HR-Arbeit

PERSONAL IM FOKUS ist leichtverständlich geschrieben, praxisnah und prägnant. Und immer auf den Punkt. Die Zeit ist knapp und Fachchinesisch sollen lieber andere publizieren.

PERSONAL IM FOKUS

… bietet Einblicke und Impulse für eine erfolgreiche HR-Arbeit und unterstützt tatkräftig Personaler und Personalverantwortliche bei ihrer täglichen Arbeit
   
… bietet mit jeder Ausgabe einen Blick hinter die Kulissen anderer Personalabteilungen, denn bei uns  kommen die Verantwortlichen der HR-Arbeit zu Wort
   
…-Testleser bestätigen uns: Endlich eine klare verständliche Sprache mit echten Tipps und News aus der Praxis für die Praxis.
   
… gewährt seinen Abonnenten 10 % Rabatt für alle Veranstaltungen von


Personalauswahl
Entwickeln Sie die richtige Strategie für Ihr Unternehmen

Weitere Themen im Heft

These im Fokus – Brexit: Folgen auch für den deutschen Arbeitsmarkt? Der Brexit hat Folgen für Unternehmen! Die Meinung von 6 Experten.
Strategisches Leadership – So führen Sie Ihre Mitarbeiter auch auf Distanz.
Gesundheits- und Arbeitsschutz – Etablieren Sie beides erfolgreich in Ihrem Unternehmen.
Digitale Personalakte – Daten richtig auswerten.
Vergütungsmodelle – Vom Bedrohungs-Szenario zum Verlockungs-System.

zum Probe-Abo



Brexit: Folgen auch für den deutschen Arbeitsmarkt?

Die These: Der Brexit hat Folgen für deutsche Unternehmen!

Während der „Brexit“ nach Expertenmeinung für Standorte wie Frankfurt oder Berlin positive Folgen mit sich bringt, drohen mit dem geplanten Austritt Großbritanniens aus der EU für deutsche Unternehmen negative Auswirkungen: Zölle, viel Bürokratie und eine Verteuerung der hiesigen Exporte durch den Verfall des britischen Pfunds und dadurch eine erhöhte Arbeitslosigkeit. Aber auch die Rechtsform von Unternehmen wie die Holdings der Drogeriekette Müller oder der Fluggesellschaft Air Berlin, die nach britischem Recht als „Limited“ (Ltd) oder „Public Limited Company“ (PLC) gelten, würde nach einem Brexit nicht mehr ohne Weiteres anerkannt. Welche Branchen gehören zu den Verlierern und welche zu den Gewinnern?

Sagen Sie uns Ihre Meinung



Bekommen Sie einen Eindruck von der aktuellen Ausgabe und blättern Sie sich durchs Heft.

Machen Sie jetzt eine Leseprobe!